Glasfaser für Korschenbroich-Pesch

Wer und was

Gegen die Verwirrung

Im Moment scheinen alle über Glasfaser zu reden. Dabei kommen schnell die Begriffe und Namen durcheinander. Um etwas Klarheit zu schaffen, stelle ich kurz die verschiedenen "Glasfasern" vor und hebe die Unterschiede und Erkennungsmöglichkeiten hervor. Diese Webseite ist mit keinem der genannten Unternehmen verbunden, sondern eine private Initiative zur Information der Einwohner von Korschenbroich-Pesch und anderer Ortsteile.

Die Deutsche Glasfaser

Die Deutsche Glasfaser, kurz DG, ist eine Unternehmensgruppe aus Borken im Münsterland, die vom niederländischen Investor Reggeborgh in Deutschland gegründet wurde. Die Farbe des Unternehmenslogos und die Farbe, die das Unternehmen auch sonst in seiner Kommunikation überwiegend verwendet, ist ein helles Blau. In Korschenbroich-Pesch befindet sich DG zur Zeit in der Nachfragebündelung. Das heißt, es werden Verträge gesammelt und Informationen auf verschiedenen Wegen an die Einwohner herangetragen. Im Projektgebiet Pesch hat das Unternehmen Deutsche Glasfaser noch keine Bauarbeiten ausführen lassen. Sämtliche Bauarbeiten, die bis Anfang 2018 hier, in Korschenbroich, Kleinenbroich, Neersbroich, Raderbroich und Herrenshoff stattgefunden haben, haben mit dem Angebot der Deutschen Glasfaser nichts zu tun. Die Deutsche Glasfaser ist hier weder in Kooperation mit der Deutschen Telekom noch in deren Auftrag tätig.

Die Deutsche Telekom

Die Deutsche Telekom, kurz Telekom, ist an ihrer Unternehmensfarbe Magenta zu erkennen, einem hellen rot-violett. In Pesch hat die Deutsche Telekom vor kurzem Bauarbeiten durchführen lassen, die auch noch nicht vollständig abgeschlossen sind. Für die Umrüstung von DSL auf VDSL hat die Telekom an mehreren Stellen im Ort neue Schaltschränke aufgestellt, über die auch schon mehrfach in der regionalen Presse berichtet wurde. Für eine Verbindung dieser Kästen wurde ein neues Leerrohr zwischen der Ortsmitte und der Pescher Grundschule gelegt. Dafür wurde auf dem entsprechenden Abschnitt der Kleinenbroicher Straße der Bürgersteig geöffnet und später wieder verschlossen. Diese Arbeiten wurden im Auftrag der Telekom durchgeführt. Auch die Kästen in anderen Ortsteilen, auf denen (rot-violette) Werbung klebt und die ein Telekom-Sprecher als "Verteiler für unsere Glasfaser" bezeichnet hat, haben nichts mit dem Projekt der Deutschen Glasfaser (hellblau) zu tun.

Glasfasern

Glasfasern sind Datenleitungen aus mikroskopisch dünnen mit Kunststoff umhüllten Glasfäden. Sie sind für den Aufbau von weitläufigen Datennetzen inzwischen unverzichtbar, da sie unempfindlich gegen Störeinflüsse sind, wenig Platz benötigen, große Distanzen überbrücken können und extrem hohe Übertragungsleistungen ermöglichen. Die Daten werden als Licht durch die Glasfaser übertragen.

Glasfasern im Telekomnetz

Wie fast überall enden in Korschenbroich-Pesch die Glasfasern der Telekom in der Vermittlungsstelle oder neuerdings in den Kästen am Straßenrand. Für die Verbindungen in die Häuser verwendet die Telekom weiterhin teils Jahrzehnte alte Telefondrahtleitungen, weshalb im Vergleich zu anderen Techniken nur eine deutlich reduzierte Geschwindigkeit erreicht werden kann. Trotzdem wirbt auch die Telekom (rot-violett) mit dem Wort "Glasfaser". Dies hat mit dem Unternehmen Deutsche Glasfaser (hellblau) oder den Glasfaseranschlüssen, die von der Deutschen Glasfaser in Pesch angeboten werden, nichts zu tun.

Glasfaser von der Deutschen Glasfaser

Das Unternehmen Deutsche Glasfaser (hellblau) bietet den Aufbau eines komplett neuen Kommunikationsnetzes in Pesch an, unter der Voraussetzung, dass mindestens 40% der Haushalte einen FTTH Tarif bei der Deutschen Glasfaser, NEW oder Flink buchen. FTTH heißt Glasfaser bis in die Wohnung. Das Kürzel kommt vom englischen "Fiber To The Home". Im Gegensatz zu den alten Kupferleitungen, die von der Telekom (rot-violett) für Hausanschlüsse verwendet werden, sind Glasfaserleitungen noch lange nicht am Ende ihrer Leistungsfähigkeit. Das Angebot der Deutschen Glasfaser (hellblau) beinhaltet den Bau des Netzes im Ort, die Anbindung des neuen Netzes an das überregionale Netz der Deutschen Glasfaser und damit an das Internet, den Bau der Hausanschlüsse, und die Nutzung der Anschlüsse für mindestens zwei Jahre.

In Pesch bietet nur die Deutsche Glasfaser den flächendeckenden Bau von FTTH Glasfaser-Anschlüssen an. Es ist nicht möglich, bei der Telekom, bei Unitymedia oder bei Vodafone einen Anschluss der Deutschen Glasfaser zu buchen. Diese Anschlüsse sind nur in Verbindung mit einem Tarif bei der Deutschen Glasfaser, bei NEW oder bei Flink zu bekommen.

Quellen und weiterführende Informationen