Glasfaser für Korschenbroich-Pesch

Aktuelles

Anschluss online bestellen: Deutsche Glasfaser oder NEW.

Anschlussaktivierung

In Pesch hat die Deutsche Glasfaser mit der Aktivierung der Anschlüsse begonnen. Die Termine werden per Post mitgeteilt.

Das folgende Video zeigt den quasi obligatorischen Test der Übertragungsleistung mit www.speedtest.net. Dieser Anschluss wurde am 14.11.2018 in Pesch im DG Premium 500 Tarif mit kundeneigenem Router aktiviert. Der Computer ist für den Speedtest per Kabel mit dem Router verbunden.

Für technisch Interessierte: Der Anschluss ist als Dual-Stack mit CGNAT konfiguriert, nicht DS-Lite und nicht 6rd. Für IPv4 wird per DHCPv4 eine Adresse aus dem dafür vorgesehenen 100.64.0.0/10 Adressraum zugeteilt. IPv6 wird per DHCPv6 konfiguriert. Es wird eine Adresse vergeben und ein /56-Präfix delegiert. (In anderen Ausbaugebieten sind durchaus andere Konfigurationen möglich. Z.B. wurde IPv6 an älteren Anschlüssen mittels 6rd realisiert.)

Servicepunkt der Deutschen Glasfaser

Am 18. August 2018 ist das Baubüro auf der Rückseite des Rathauses an der Sebastianusstraße 1 in Korschenbroich eröffnet worden. Die Öffnungszeiten sind jeweils dienstags 9-13 Uhr und 14-18 Uhr, sowie donnerstags 14-18:30 Uhr. Vom 18.12. bis zum 10.01. (einschl.) ist das Baubüro geschlossen.

Neue Tarife

Seit dem 11.06.2018 bietet die Deutsche Glasfaser neue Tarife an. Bestandskunden können bei den alten Tarifen (DG, NEW oder Flink) bleiben oder in einen der neuen Tarife wechseln.

Ein Tarifwechsel ohne Verlust der Neukundenkonditionen ist nur vor der Aktivierung des Anschlusses möglich. Bitte überprüfen Sie rechtzeitig, ob Sie bei dem bestellten Tarif bleiben oder in einen der neuen Tarife wechseln möchten.

Bauplanung

Die Leerrohre und Glasfaserkabel entlang der Straßen sind in Pesch fast vollständig verlegt. Die Wiederherstellung der Oberflächen ist noch im Gang. Die Längsverlegung und die Zuführung bis an die Häuser wird von "Arge BAM Telecom W&F Breitbandausbau" bzw. deren Subunternehmer "Citel" durchgeführt. Die Einführung der Kabel ins Haus und die Installation von HÜP und NT übernimmt "Bodi". Die Termine kommen per Post. Der Bau der Hausanschlüsse hat Anfang September begonnen.

Der Tiefbau in Neersbroich hat Mitte August angefangen. Die Bauarbeiten für Raderbroich und Herrenshoff haben Anfang November rund um den Herrenshoffer PoP begonnen, der beide Orte versorgt.

(Stand 10.11.2018)

Von der Straße bis zum Haus wird ein 14mm dickes Führungsrohr verlegt. Ins Haus kommt je Anschluss ein 4mm dünnes Röhrchen. Dieses endet im Hausübergabepunkt, wo für jeden bestellten Anschluss die beiden Fasern des Glasfaserkabels aufgelegt werden. Für die Verbindung vom HÜP zum NT wird ein vorkonfektioniertes LWL-Patchkabel verwendet, an dem die passenden Stecker schon angebracht sind.

PoPs

Am 22.03.2018 wurden in Pesch und Neersbroich die PoPs (Points-of-Presence) aufgestellt. Diese Verteiler werden an das Backbone-Netz der Deutschen Glasfaser angeschlossen. Von hier aus laufen dann später die Glasfasern zu den unterirdischen Distribution Points und von dort weiter zu den Hausanschlüssen. Am 13.06.2018 kam der größere PoP in Herrenshoff dazu, an den auch die Raderbroicher Haushalte angeschlossen werden. Für Korschenbroich ist am 12.10.2018 ein PoP aufgestellt worden.

Pesch bekommt den Vollausbau!

Es ist geschafft: Neersbroich, Raderbroich und Pesch (Update 2018: auch Herrenshoff) sowie die Gewerbegebiete Korschenbroich und Kleinenbroich Püllenweg werden an das Glasfasernetz angeschlossen. Die Antragsteller in den genannten Projektgebieten sollten inzwischen die Auftragsbestätigungen per Post erhalten haben. Am 17. Oktober 2018 berichtete die Rheinische Post, dass auch ein großer Teil von Korschenbroich angeschlossen werden soll. Das Bild zeigt alle bislang zugesagten Privatkundenpolygone in den nördlichen Stadtteilen (Stand 21. Oktober 2018).

Es ist noch möglich, einen Anschluss zu buchen und die Kosten für den Hausanschluss zu sparen. Nach Ende der Bauarbeiten beauftragte Anschlüsse kosten mind. 750 Euro.

Hinweis: Mit den Ortsnamen sind immer die Projektgebiete gemeint (in der Ausdrucksweise der DG "Polygone"). Nicht alle Häuser, die zum Ort Pesch gehören, sind auch im Projektgebiet Pesch. Der Bereich Dyckershof gehört zum Projektgebiet Drölsholz. Der Bereich nordöstlich der L381 gehörte zum Projektgebiet Kleinenbroich, wird aber jetzt als Pescher Engbrück separat gezählt. Einzelne Häuser liegen in keinem Projektgebiet. Ähnliches gilt für Raderbroich und Neersbroich. Krünsend gehört zum Projektgebiet Giesenkirchen Nord.

Flink wird zu Deutsche Glasfaser

Der schon bisher zur Deutsche Glasfaser Unternehmensgruppe gehörende Provider Flink wird vollständig in das Angebot der Deutschen Glasfaser integriert. Die bei Flink abgeschlossenen Verträge werden zu den Flink Tarifen fortgeführt. Die Deutsche Glasfaser hat eine Informationsseite eingerichtet.

Infoabende

Der Informationsabend der Deutschen Glasfaser in Pesch war am Montag, den 22.08.2016 im Gasthof Deuss. Viele Pescher sind der Einladung gefolgt und haben sich bei lockerer Stimmung über das Angebot informiert. Wenn Sie an dem Tag verhindert waren, können Sie hier die Zusammenfassung der Vorabveranstaltung vom 4./5. Juli 2016 in Korschenbroich/Kleinenbroich lesen, die vom Inhalt vergleichbar war.

Quellen und weiterführende Informationen