Glasfaser für Korschenbroich-Pesch

Aktuelles

Anschluss online bestellen: Deutsche Glasfaser oder NEW.

Bauplanung

Für die Orte Pesch, Raderbroich und Neersbroich hat die Deutsche Glasfaser Anfang April einen Zeitplan mitgeteilt: Baubeginn in Pesch war Ende März. In Raderbroich sollen die Leerrohrbündel ab Mitte Mai verlegt werden. In Neersbroich fangen die Tiefbauarbeiten Ende Juni an. Jeweils ein paar Wochen später beginnt das Bauunternehmen, Hausanschlüsse zu bauen, wo bereits die Leitungen verlegt sind.

Die Bauarbeiten konnten bisher nicht mit der geplanten Geschwindigkeit durchgeführt werden, so dass sich die Verzögerungen in Pesch bisher auf ca. vier bis sechs Wochen summieren. Wenn die Ursachen geklärt und ausgeräumt sind, soll es einen aktualisierten Zeitplan geben, der dann auch hier veröffentlicht wird.

PoPs

Still und leise hat sich am 22.03.2018 ein Schwerlastkran an Pesch und Neersbroich herangeschlichen und zwei PoPs (Points-of-Presence) abgestellt. Diese Verteiler werden an das Backbone-Netz der Deutschen Glasfaser angeschlossen. Von hier aus laufen dann später die Glasfasern zu den unterirdischen Distribution Points und von dort weiter zu den Hausanschlüssen.

Auf der anderen Seite von Pesch nähert sich von Steinhausen kommend das Backbone im Spülbohrverfahren entlang der L382.

Das Leerrohrbündel hat den Ortseingang von Pesch erreicht. Das zweite "Kabel" enthält 24 dünnere Leerrohre für die Glasfasern zu den Hausanschlüssen. Das dritte Rohr unterquert die L382 zur Peter-Gens-Straße.

Ein weiteres Backboneleerrohr wird vom Giesenkirchener Gewerbegebiet Erftstraße ausgehend verlegt.

Pesch bekommt den Vollausbau!

Es ist geschafft: Neersbroich, Raderbroich und Pesch sowie die Gewerbegebiete Korschenbroich und Kleinenbroich Püllenweg werden an das Glasfasernetz angeschlossen. Die Antragsteller in den genannten Projektgebieten sollten inzwischen die Auftragsbestätigungen per Post erhalten haben.

Es ist noch möglich, einen Anschluss zu buchen und die Kosten für den Hausanschluss zu sparen. Nach Ende der Bauarbeiten beauftragte Anschlüsse kosten mind. 750 Euro.

Hinweis: Mit den Ortsnamen sind immer die Projektgebiete gemeint (in der Ausdrucksweise der DG "Polygone"). Nicht alle Häuser, die zum Ort Pesch gehören, sind auch im Projektgebiet Pesch. Der Bereich Dyckershof gehört zum Projektgebiet Drölsholz. Der Bereich nordöstlich der L381 gehörte zum Projektgebiet Kleinenbroich, wird aber jetzt als Pescher Engbrück separat gezählt. Einzelne Häuser liegen in keinem Projektgebiet. Ähnliches gilt für Raderbroich und Neersbroich. Krünsend gehört zum Projektgebiet Giesenkirchen Nord.

Neue Tarife

Ab dem 15.03.2017 bietet die Deutsche Glasfaser neue Tarife an. Neben 100Mbit/s und 200Mbit/s sind jetzt auch 500Mbit/s buchbar, natürlich symmetrisch, also im Upload genau so schnell wie in Downloadrichtung und damit 12 bis 50 mal so schnell wie die schnellsten Anschlüsse der Kupferkonkurrenz. Mit Ausnahme des kleinsten Tarifs ist jetzt eine Festnetzflatrate enthalten. Antragsteller aus Pesch und den anderen nördlichen Stadtteilen von Korschenbroich können bei den alten Tarifen (DG, NEW oder Flink) bleiben oder kostenlos in einen der neuen Tarife wechseln.

Flink wird zu Deutsche Glasfaser

Der schon bisher zur Deutsche Glasfaser Unternehmensgruppe gehörende Provider Flink wird vollständig in das Angebot der Deutschen Glasfaser integriert. Die bei Flink abgeschlossenen Verträge werden zu den Flink Tarifen fortgeführt. Die Deutsche Glasfaser hat eine Informationsseite eingerichtet.

Infoabende

Der Informationsabend der Deutschen Glasfaser in Pesch war am Montag, den 22.08.2016 im Gasthof Deuss. Viele Pescher sind der Einladung gefolgt und haben sich bei lockerer Stimmung über das Angebot informiert. Wenn Sie an dem Tag verhindert waren, können Sie hier die Zusammenfassung der Vorabveranstaltung vom 4./5. Juli 2016 in Korschenbroich/Kleinenbroich lesen, die vom Inhalt vergleichbar war.

Servicepunkt der Deutschen Glasfaser

Das Büro der Deutschen Glasfaser im Korschenbroicher Hannencenter ist seit dem 10.04.2017 geschlossen.

Quellen und weiterführende Informationen